00 Artikel

Zum Event

Das beliebte Gemeinschaftsprojekt der Hamburger Arthouse- und Programmkinos EINE STADT SIEHT EINEN FILM hatte 2016 mit Sebastian Schippers ABSOLUTE GIGANTEN seinen Auftakt, es folgten 2017 FRAKTUS von Lars Jessen, 2018 DER AMERIKANISCHE FREUND von Wim Wenders, 2019 NORDSEE IST MORDSEE von Hark Bohm, 2020 KURZ UND SCHMERZLOS von Fatih Akin und im Februar 2021 in einer Online-Edition SUPERMARKT von Roland Klick. Im Dezember 2022 holten wir mit Pia Frankenbergs Film BRENNENDE BETTEN zum ersten Mal die 80er Jahre zurück auf die Leinwände. Hervorgegangen ist die Idee zu dem Kinoevent in Anlehnung an die verschiedenen, sehr erfolgreichen Kultur-Themen-Nächte. EINE STADT SIEHT EINEN FILM hat die Ambition, den Hamburgerinnen und Hamburgern die vielfältige Hamburger Kinolandschaft und auch unsere Stadt als wunderschöne Drehortkulisse vorzustellen.


SCREENINGS UND VORVERKAUF
Die Filmvorführungen finden am 19. Juni 2022 von 11-21 Uhr statt. Das gesamte Programm mit Infos zu allen Gästen wird am 25. April auf www.eine-stadt-sieht-einen-film.de veröffentlicht.

Zum Film

St. Pauli 1971. Rocker gegen Zuhälter. Im Mittelpunkt von Klaus Lemkes ausschließlich mit Laiendarstellern besetztem und mit kleinem Budget realisiertem Milieufilm steht der 15-jährige Mark. Nach dem gewaltsamen Tod seines älteren, kriminellen Bruders Ulli wird der Teenager aus seinem kleinbürgerlichen Leben als Supermarkt-Lehrling herausgerissen. Zufällig lernt er den alternden Biker-Boss Gerd kennen, der ihn unter seine Fittiche nimmt. Gemeinsam mit Gerds Biker-Gang zieht Mark durch Hamburg, wird in krumme Geschäfte und Auseinandersetzungen verwickelt und bekommt auch die aggressive Ablehnung der bürgerlichen Gesellschaft gegen die Rocker-Szene zu spüren.

"An dem zeitlosen Meisterwerk klebt der Dreck der Straße. Eine entfesselte Kamera stürzt sich ins Rotlicht-Milieu, Alkohol und echtes Blut fließen in Strömen. Momente des Wahnsinns für die Ewigkeit, die nur entstehen können, weil sich die harten Typen selbst spielen." (Henrik Peschel)

 

Der Kiez-Kultfilm lebt maßgeblich durch seine Darsteller des Rocker-Clubs "Bloody Devils". Auf die große Leinwand kam der für das ZDF produzierte Fernsehfilm erst Ende 90er Jahre durch die beiden Hamburger Underground-Filmemacher Torsten Stegmann und Henrik Peschel. Zahlreiche ausverkaufte Open-Air-Kinoveranstaltungen (u.a. im Millerntor-Stadion) und der Fanclub „Mach dich grade“ zeugen von der Zeitlosigkeit des Films.


RAHMENPROGRAMM + FAN-MERCHANDISE

  • Digitale DREHORTTOUR mit Regisseur Klaus Lemke.
  • AUSSTELLUNG diverser Filmobjekte im Altonaer Museum in der Ausstellung "Close-up. Hamburger Film- und Kinogeschichten" noch bis zum 18. Juli 2022
  • BEGLEITFILMREIHE LEMKE in diversen Kinos

0 Plätze gewählt
0 Plätze gewählt
00 Artikel

Ihre PayPal-Zahlung wird ausgeführt.

Ihre Zahlung wird bearbeitet.

Zahlung wird vorbereitet.

Ihre Zahlung mit Google Pay wird ausgeführt.

Ihre Zahlung mit Google Pay wird vorbereitet.

Ihre Zahlung mit Apple Pay wird ausgeführt.

Ihre Zahlung mit Apple Pay wird vorbereitet.

Ihre Gutschein-Zahlung wird ausgeführt.

Ihre kostenfreie Bestellung wird ausgeführt.

Ihre Kundenkarten-Zahlung wird ausgeführt.